Montag, 22. September 2014

Hab mir wieder mal eine neue Filztechnik erarbeitet. Nennt sich Cobweb was soviel wie Spinnwebe bedeutet. 
Mein Ausgangsmaterial war Merinowolle Schwarz und ein Mohairgarn in Cremeweiß.
 So sah es vor dem Filzen aus noch trocken.
 Lieblingsspiralen
 unter der Noppenfolie
 Noch nass ist der fertige Schal nun 35cm breit und ca.1,75m lang. Und Außerdem ist er Kuschelweich, da ich zum Schal Filzen nur die feinste Merino verwende.
Hab doch ein Bild hinbekommen mit dem typischen COBWEB Durchblick. Der Schal war jetzt etwas trockener und alleine ihr wißt schon ....


Es haben sich wunderschöne Löcher gebildet und Spinnwebenähnliche Strukturen. Beim Filzen
mußte ich sehr sehr vorsichtig sein damit das alles so schick wird. 
Natürlich spinne ich auch noch, hier mal ein Spulenbild:
Das ist im Kardenband gefärbte Schwarzkopfwolle, das Spinnen war anstrengend. Die Wolle ist eher grob und nur für Socken geeignet, deshalb habe ich sie dünn ausgesponnen und mit sich selbst 3fach verzwirnt. Die Farben sollten erhalten bleiben. Mal sehen wie sich der Farbverlauf beim Stricken entwickelt.
Socken habe ich auch in Arbeit und meinen Geschirrtücher auf dem Webstuhl dauern auch nicht mehr lange.
Also ich arbeite dran mein "Entschleunigungsprojekt" konsequent durchzuhalten.



Kommentare:

  1. der Schal sieht richtig genial aus!

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  2. Oh danke schön. Mir gefällt er auch sehr.

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  3. Wow, so was kannst du? So zart, so schön.
    LG Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Ursula das ist gar nicht so schwer. Ich würde die Schal´s auch gerne mal in den Dawandashop einstellen, aber die wandern immer so schnell weg von mir...!!!!

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bärbel,
    wow, der erinnert wirklich an Spinnweben - ich glaube, den würde ich nur ganz vorsichtig anfassen! :) Wunderschön!!!

    AntwortenLöschen
  6. Den könntest du auch knuddeln so schnell geht ein Filzschal nicht kaputt. Blos nicht mit Gewalt auseinanderziehen in der Breite, waschen geht übrigends auch im Waschbecken per Hand .

    Dankeschön Doris

    AntwortenLöschen
  7. Wie immer super schön- von so einer Filzart hab ich noch gar nichts gehört.

    AntwortenLöschen
  8. Hab ich irgendwann aufgeschnappt und nach einiger Recherche ausprobiert.

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  9. Dies Filztechnik kannt ich bis jetzt auch noch nicht, und so, wie du sie zeigst, sieht sie klasse aus! Die feinen Spiralen kommen toll heraus. Aber auch deine Ausdauer beim Spinnen begeister mich.
    Lass es dir gut gehen, Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Toll, toll, toll! So richtig schick.
    Lg
    Friederike

    AntwortenLöschen
  11. Wow, den Schal könnte man einfach so rausmopsen ... wunderschön und so zart ♥♥♥ Und bei Deinem Sockengarn bin ich auf die Farbverläufe gespannt ...

    Grüßles
    SaLü

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...