Dienstag, 6. Mai 2014

Mit oder ohne Rand!!!!!??????

Diese Entscheidungen immer !!!!
Mir war nach einem gestrickten Tuch aber bitteschön ohne Lochmuster. Einfach und schlicht zum reinkuscheln auch im Sommer. Also habe ich Alpacawolle versponnen von dem schönsten aller Hengste mit Namen Campino ( zum anschmachten schön, leider noch ohne Foto)).
Die Wolle ist wunderbar weich und so leicht melliert, weil er ja nicht einfarbig ist.
Wie ein Kaffee, wenn man die Milch umrührt und der Strudel noch zu sehen ist.

Es ist 170g leicht und 160cm breit x 40cm die Spitze.
Und nun kommt mein Entscheidungsproblem ins Spiel: Auf der Handspindel habe ich Rotholzgefärbte Seide aus einem Fasertausch. Mir gefällt die Farbkombination so wie sie hier liegt.



Also soll ich einen kleinen Rand mit dieser Seide an das Tuch häkeln. Wirklich nur ganz schmale kleine Mäusezähnchen oder nicht. Oder lieber Schwarz oder Dunkelbraunes Alpaca für den Rand nehmen.
Oder einfach so lassen ganz ohne Rand????

Oje fragen die die Welt bewegen was meint Ihr????


Kommentare:

  1. Ich würde es ohne Rand lassen.
    Die Farbe ist so toll und soll doch für sich alleine wirken können.
    Abgesehen davon bist du so auch freier im kombinieren zur Kleidung.

    LG Alpi

    AntwortenLöschen
  2. Also ich würde den Rand häkeln. Habe mir die Website mit den Tuchvorbildern angesehen und der feine andersfarbige Rand macht was her, finde ich. Das gibt das gewisse Etwas, ohne Rand finde ich das Tuch schon ein bißchen langweilig. Die Rotholzseide paßt doch sehr schön farblich, ich würde diese für den Rand nehmen.
    LG von Silvia

    AntwortenLöschen
  3. Ich selber würde es so lassen wie es ist. Es sieht schön aus ohne Rand und das Garn ist auch ein wenig unregelmäßig in seiner Struktur. Es sieht gemütlich und kuschelig aus.
    LG von Juliane

    AntwortenLöschen
  4. Herrlich, wenn man das Tier kennt, dass einem seine Wolle gespendet hat. Solche Projekte sind immer viel zu schnell vorbei. Ich würde Dir zu einem kleinen Mausezähnchenrand raten. Das macht ein Stück manchmal erst so richtig liebenswert. Jedoch würde ich Dir zu keiner Deiner vorgeschlagenen Farben raten. Sie würden dem "Campino" die Eleganz nehmen. Wie wäre es mit einem schlichten, zurückhaltenden Creme- bzw. Wollweiß? Es soll ja nur ein kleines i-Tüpfelchen werden, wenn ich Dich richtig verstehe. Bin gespannt, wie Du Dich entscheidest und welche Vorschläge noch kommen.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Eure Antworten finde ich sehr interresant. Ich werde heute mal den Spinntreffenjoker nehmen und noch mehr Meinungen einholen.

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde die pure Farbe schöner als die Kombi mit dem Rotton.
    Sieht edler aus und lässt Dir jeden Spielraum der Kombination zu ganz vielen Kleidungsstücken.
    Ich spreche aus Erfahrung, schau mal hier http://dornspinnchen.over-blog.de/article-magnolien-handwarmerchen-aus-alpaka-120689676.html.
    Ich habe auch schon oft zwei toll harmonierende Farben verstricken wollen und es dann doch wieder geribbelt, weil ich weiß, dass ich das nicht anziehen mag.
    Wie findest Du die Variante, einfach aus dem rötlichen Zwirnchen eine Blüte zum wahlweisen Anstecken zu arbeiten. Dann bist Du flexibel und kannst nach Lust und Laune kombinieren.
    LG Annett/Dornspinnchen

    AntwortenLöschen
  7. I love your handspun shawl-it looks so soft and warm. Well, the edging is a tough decision as I think either would look great. The browns/gray would go well with the shawl, but the soft rose would add a nice accent to it. Maybe you should knit another one and you could make it both ways ;-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...