Dienstag, 24. April 2012

Gestern 18 Uhr Feierabend. Laden abschließen, umziehen und los. Es scheint die Sonne aber es weht ein kalter Wind. Wie die letzten Tage auch. Hab ich nur das Gefühl das der Wind stärker wird. Es gibt kaum noch ruhige Tage ständig weht es ?
Ich wähle 3/4 Hose, dünnes langes Shirt und dünne Weste. Naja kurzes Shirt wäre besser gewesen.
Also laufe ich los. Die Straße runter und rüber in den kleinen Park. Die Parkstraße hoch und es fühlt sich so unlocker an. Ich hab dann immer das Gefühl ich habe X-Beine. Ach was soll´s denke ich und versuche den Kopf frei zu bekommen. Gestern war wieder so ein Tag da bin ich sehr knapp an einer Depression vorbeigeschlittert. Da hilft nur Laufen, Laufen ,Laufen
Vorbei an Anglern die wild entschlossen sind den Riesenkarpfen zu angeln. In der großen Voliere zwitschern die Wellensittiche und Papageien um die Wette, die Ziegen schauen mich kauend an  ich komme langsam zur Ruhe. Sonne und Wolken wechseln sich ab und nach 4 km sind die X-Beine verschwunden und es läuft. Die Wiesen sind voller Gänsblümchen und Löwenzahn und anderen Blüten.
Plötzlich ist die Sonne weg und es regnet wie aus Eimern. Kurz aber kräftig zieht ein Schauer durch. Ich bin Patschnass und muß lächeln. Da ich kein Cap auf habe läuft mir das Wasser über die Stirn und die Brille ist voller Tropfen, ich sehe bestimmt aus wie ein nasser Pudel. So schnell wie es da war war es auch wieder weg. Die Sonne scheint und ich renne Patschnass weiter. Die Farben explodieren förmlich, die Pferde auf der kleinen Koppel machen Luftsprünge und die Vögel sind noch lauter. Einfach nur schön.
Zufrieden und auf den letzten Km kaputt schwenke ich ab und laufe nach Hause. 10,39km in 1h 5min sagt Garmin.
Und trotzdem ist der Abgrund noch nicht ganz verschwunden

LG Bärbel

Kommentare:

  1. Hallo Bärbel,

    hört sich schön an. Aber das mit dem Abgrund. Nee, das gefällt mir nicht. Ich wünsche Dir, dass es bald wieder aufwärts geht.

    LG,Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Depressiven Verstimmungen kann man manchmal wirklich davonlaufen. Mir ist es in den letzten Jahren meist gelungen - ich hoffe, dass dir das auch gelingt, liebe Bärbel! Dieser Lauf war ein großer Schritt in die richtige Richtung!

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...