Freitag, 30. März 2012

Gestern hat es mich gerappelt. Dieses ewige Stillhalten ist nichts für mich. Zeitvergeudung nenne ich sowas immer gerne. Also Laufschuhe geschnürt und ein klitzekleines Läufchen wagen. 6km in 39min bei kaltem fiesen Wind. Es war toll für die Seele. Mein Körper wollte blos nicht. Es ging mit schweren Beinen los. Zwischendurch dachte ich, ich komme aus der Nummer mit den X-Beinen nicht mehr raus. Es war also die reinste Hoppelei die mit einem mächtigem Seitenstechen endete. Das sagt mir mal wieder das der Körper doch ein Eigenleben führt, das nicht immer mit blosen Willen zu überzeugen ist.
 Im Moment lese ich von Wiegald Boning: Bekenntnisse eines Nachtsportlers.  Gefällt mir gut dieser Schreibstil. Sehr unterhaltsam und motivierend.

Die 1.Portion Milchschafwolle hab ich gestern gewaschen. Milchschaf filtzt nicht dachte ich mir und ab damit in die Waschmaschine bei feinwäsche 30 Grad. Raus kam ein wunderschön gefiltztes Stück für die Mülltonne. Nene also nochmal auf Anfang und das nächste sortierte Wolle nur bei Wollwäsche kalt gewaschen. Superschöne weiße Wolle ist es geworden. Jetzt liegt sie zum trocknen. Kardiert habe ich auch wieder dank Motor einarmig. Die Farben aus Zwiebelschale sind genial. Diese Jahr leuchtet die Wolle oranggelb wie eine Apfelsine mit Stich ins Gold. Wie fotografier ich sowas blos?????
Ich würde Euch das mal gerne zeigen????

LG

Bärbel

Kommentare:

  1. Ich möcht`s auch gern mal sehen!
    LG
    Friederike

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bärbel,

    das Gefühl - gut für die Seele, aber der Körper motzt - kenn ich auch von mir. Wobei mir da manchmal die Seele wichtiger ist und der Körper halt mal mithalten muss.
    Hoffe aber, dass dein Ellbogen sich bald wieder erholt, damit dein Körper wieder regelmässiger zum Einsatz kommen darf!

    Das Wigald Boning Buch steht bei mir auch auf der "will-lesen-Liste"!

    Lieben Gruß und einen sonnigen 1.4. wünscht
    Doris

    AntwortenLöschen
  3. Den Boning hab ich auch gelesen - und so manches Mal geschmunzelt dabei! Besonders seine Bergtour mit Johann Mühlegg hat mich sehr beeindruckt! ;-)

    Die Seele braucht das Laufen so sehr - der Körper wird sich wieder daran gewöhnen!

    Ich wünsch dir, dass es sehr schnell weiter aufwärts geht, liebe Bärbel!

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  4. Danke Ihr Lieben. Stillhalten ist nicht meine Lieblingsbeschäftigung. Bin gestern wieder laufen gewesen 12km schön gemütlich. Der Arm wird langsam besser.

    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...