Montag, 1. August 2011

Ergebnisse meiner Färbetage

Das ist keine Marmelade sondern von mir im Mörser zerriebene und eingeweichte 100g Cochenille.  
Nach dem Kochen wird durchgeseiht und die Pampe hab ich geteilt und in 2 Tücher eingebunden. Dann den Sud halbiert und....
rein mit dem ungebeizten Milchschaf.

Nach 1h kochen kam ein Zartlila Traum aus dem Topf.

Dann ging es richtig los. je um die 300g hab ich verschieden gebeizt. Mal mit Weinsteinrahm, dann mit Alaun, dann am nächsten Tag mit Weihnsteinrahm und Alaun, dann hab ich dem Farbbbad Weinsäure zugesetzt und zum Schluß hab ich Wolle mit Spüli (Fit) aufgekocht. Das ist das Ergebnis.




8 verschiedene Rottöne und insgesamt um die 2kg Wolle. Milchschaf, Coburger Fuchs, Merino und Texel. Das war so genial und total überraschend was so aus dem Topf kam.

Gefärbt habe ich noch Milchschaf mit Alaun gebeizt mit
Ackerritterspornblüten zu einem hellen Mintgrün. Das hatte ich mir natürlich kräftiger vorgestellt. 


 Das Pfirsichfarbene ist auch Milchschaf diesmal mit Sandelholz gefärbt. 
 Ich muß sagen das das Färben mit Naturfarben etwas länger dauert aaaber es lohnt sich. Es ist so toll diese Verwandlung zu sehen und total spannend. Mit Mühe und Not hab ich noch gewaschene Wolle gerettet sonst hätte ich alles rot gefärbt. Dabei habe ich noch Blauholz und Orleansaat.
Nun muß noch alles kardiert werden und gesponnen und.......


Kommentare:

  1. Die Rottöne sind ja echt der Wahnsinn! So unterschiedlich und schön intensiv! Darf ich mir da wieder was wünschen :-D
    Gerade für den Winter? - Vielleicht ein schönes Tuch oder so? Ich würde es ja selbst stricken, aber ich glaube das wird dann einfach nur ein unförmiges Etwas :-( ...Ich sehe schön Mami, wenn ich in ZWickau bin trinken wir gaaanz viel Tee hören schön klasssiche Musik und du lernst mir über den Winter schön stricken am Kamin :-)
    Klingt echt schön :-)

    ich freu mich Mami! <3

    AntwortenLöschen
  2. Irre, diese Farbenvielfalt!!! Und wie zu lesen ist, musst du dir über fehlende Abnehmerinnen deiner wunderschönen Wolle keine Gedanken machen! ;-)

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. @Anne: Ja meine Tochter ist da immer ganz begeistert. Ich kam mir auch echt vor wie in einer Hexenküche und hab das einfach so gemacht ohne groß nachzudenken.

    @Silke: Ich freu mich auch schon .

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...