Montag, 4. Juli 2011

Zeltlager im Regen

Wie jedes Jahres 1 Woche vor Ferienbeginn fand das Trainingslager des  kampfkunstzentrum-zwickau.de
an der Talsperre Pöhl statt. Und wie jedes Jahr haben wir das Küchenzelt mitbetreut.
Wir sind also am Freitag morgen bei kühlem Wetter mit Anhänger voller Tische und Bänke und Getränken gestartet. Diesmal war auch schon das Küchenzelt aufgebaut, weil die Vorhut schon am Do. angereist ist.
Also bestens vorbereitet wie immer erwarteten wir dann die hungrige Meute. Es waren wieder ca. 100 Kinder und Erwachsene. Am Freitag hieß es schnell Zelt aufbauen und dann zum Drachenboot fahren.
Wir sind ja 3 Frauen und 2 Männer im Zelt. Mein Mann ist der Oberküchenbulle dann kommt der Küchenbulle... Spaß haben wir jedes Jahr. Diesmal haben wir Schürzen mit Namen bekommen.
Freitag nach dem Drachenboot fahren haben die Männer 120 Roster gegrillt und Kiloweise Wiegebraten. Die haben gegessen wie die Raupen.
Sa. dann gegen 6:30h ging es dann weiter mit  Kaffee kochen, Milch heiß machen, Tee kochen, Marmelade, Butter, Nutella austeilen auf die Tische, Wurst vorbereiten und Käse und der Kaffee war auch ständig alle nebenbei Kinder versorgen puh....
Wir haben ja für das Mittagessen immer eine riesige Pfanne stehen mit einem Paellakocher drunter. Die ist im Durchmesser 80cm . Dieses Jahr gab es Eierkuchen . Also haben wir riesige Schüsseln mit Teig angerührt und ab 11 Uhr vorgebraten. Gefühlte 1000 Stück waren es bestimmt. Das kam toll an dazu gab es Apfelmuß.

Abends dann wieder grillen und dann ging der Regen los. Es war richtig kalt. In einige Zelte regnete es rein. Schon vor dem Frühstück haben wir alle vom Betreuerteam beschlossen die Sache abzubrechen. Es regnete und war richtig kalt. Also haben wir noch das Frühstück mit Spiegeleiern gemacht und dann die Kinder auf die Autos aufgeteilt und nach Hause geschickt. So gefroren haben wir noch nie wie diese Jahr. Ehe wir dann das Küchenzelt und das große Speisezelt abgebaut hatten und uns zusammengepackt hatten war es dann 14 Uhr.  Alles im Regen. Dann zu Hause im Trainingsraum alles wieder auspacken und zum trocknen auslegen und und und ...

Eigentlich war So immer noch eine Trainingseinheit und dann schön Mittagessen und dann baden und 16 Uhr Abreise. Schade.

Fazit. Wetter war Doof, Stimmung war trotzdem super und wir werden nächstes Jahr wieder dabei sein.
Wie immer hatte ich die Kamera vergessen. Ich hoffe aber das es auf der Seite vom Kampfkunstzentrum ein paar Fotos geben wird.

Kommentare:

  1. Na hallo,ich habe schon ganz gespannt auf deinen Bericht gewartet.Hatte gehofft,dass das Wetter an der Pöhl bissel besser wäre.
    Schade für euch alle,zumal alles immer so schön geplant und vorbereitet wird.
    Wichtig ist,alle bleiben gesund und hatten Spass.Bis morgen Ute

    AntwortenLöschen
  2. Schade, dass euch das Sauwetter so zu schaffen gemacht hat. Ansonsten klingt das nach einer zwar anstrengenden, aber auch spaßigen Aktion! Hoffentlich habt ihr euch keine Erkältung eingefangen ...
    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Erkältet bin ich nicht aber müde. Der fehlende Schlaf ....
    So ein Wetter hatten wir die letzten 9 Jahre noch nie. Das war schade. Wenigstens konnte alle am Sa noch ihre Gürtelprüfung machen.

    Liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...