Freitag, 20. Mai 2011

Laufen: Genuß oder Quälerei

Das ist für mich gerade so einen Frage. Ich bin am Mo meine 2 Runden gelaufen knapp 4km und es ging eigentlich ganz gut. Naja locker traben ist allerdings was anderes. Die Kniebandage hatte ich auch vergessen und ich hab das Innenband schon gemerkt beim Laufen.
Da ich ab diese Woche ja 2 x Laufen will bin ich am Mi wieder los. Diesmal mit Bandage und das Positive ist, das Knie meckert nicht mehr. Also kann ich vorsichtig die Länge der Läufe wieder steigern.
Der Wille ist wieder da, ich will wieder HM laufen nachdem ich im Forum las wieviel Freude es Bianca bei ihrem HM gemacht hat.
Also bin ich voller Elan losgetrabt ganz langsam natürlich und es war richtig Mist. Ich war schon nach 1,5km fertig. Die Beine waren wie Blei die Enttäuschung groß. Naja im Nachhinein sollte ich mich nicht so reinsteigern in das was ich vor einem Jahr geleistet habe, die Ausdauer ist ja nicht weg die kommt ja wieder. Aber es ist mühsam.

Doch Aufgeben gilt nicht ich, werde es schaffen.

Kommentare:

  1. Genau! Aufgeben gilt nicht! Das Wichtigste ist, dass du wieder beschwerdefrei bist. Alles andere (Ausdauer, Leichtigkeit, ...) wird sich schneller einstellen, als du nach diesem "verkorksten" Lauf denkst!

    LG,
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Das hoffe ich doch aber du weißt ja wie das ist da denkt man zurück an die 40 Wochenkilometer im letzten Jahr und dann hatte ich schlechte Laune.
    Ich muß halt versuchen das auszublenden und durchzuhalten.

    Danke Anne und ein schönes WE

    AntwortenLöschen
  3. Klar schaffst du das! Nicht zurückschauen heißt die Devise, sondern Konzentration auf das Jetzt!!!
    Das wird wieder (schneller, als due denkst), und dann läufst du auch wieder mit Freude einen Halbmarathon.

    LG,Bianca

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...